Ihr Warenkorb
  1. Ihr Warenkorb ist leer!

    Jetzt shoppen

Die 4 C's: Cut

Das Verständnis der 4 C’s wird Ihnen helfen, den perfekten Diamanten für Ihren Partner zu finden

Diamant Schnitt

Der Schliff eines Diamanten bezieht sich nicht nur auf seine Form. Sie bestimmt auch, wie gut der Diamant das Licht einfängt und bricht, wodurch sein unnachahmliches Funkeln entsteht. Gut geschliffene Diamanten sind äußerst brillant, feurig und begehrenswert. Schlecht geschliffene Diamanten hingegen können matt und dunkel erscheinen, selbst wenn sie einen hohen Farb- oder Reinheitsgrad aufweisen.

Die intensive Ausstrahlung gut geschliffener Diamanten verleiht ihnen außerdem den Eindruck, größer zu wirken als andere Diamanten mit dem gleichen Karatgewicht. Ideale Diamanten haben im Vergleich zu Diamanten mit tieferen Schliffen eine höhere Brillanz und einen höheren Durchmesser.

Der Schnitt wird oft als das wichtigste Merkmal der 4 C's angesehen. Dies liegt daran, dass es den größten Einfluss auf das Gesamterscheinungsbild und die Qualität des Diamanten hat. Juweliere empfehlen, vor allem auf den Schliff eines Diamanten zu achten.

Arten von Diamantschliffen

Arten von Diamantschliffen

Die Qualität des Schliffs wird durch die Proportionen und die Symmetrie des Diamanten bestimmt. Ein qualitativ hochwertiger Schnitt kann nur von einem hochqualifizierten Handwerker erstellt werden.

Diamanten werden nach einer Skala bewertet, die von „Ideal“ bis „Schlecht“ reicht. Sogar das ungeübte Auge wird bemerken, dass Diamanten mit einem höheren Schliffgrad funkelnder sind als Diamanten mit einem niedrigeren Schliffgrad.

  • Idealer Schnitt diamanten haben ein außergewöhnliches Funkeln und eine makellose Symmetrie. Sie sind auf perfekte Proportionen zur Lichtbrechung zugeschnitten.
  • Ausgezeichneter Schnitt diamanten haben ein außergewöhnliches Funkeln und gleichmäßige Muster.
  • Sehr guter Schnitt diamanten haben einen tollen Glanz und Glanz. Sie gelten als symmetrisch.
  • Guter Schnitt diamanten haben ein feines Funkeln. Sie weisen ein angemessenes Maß an Glanz und Symmetrie auf.
  • Mittelmäßiger Schliff diamanten haben einen geringen Glanz und Glanz. Sie sind nicht immer symmetrisch.
  • Schlechter Schnitt diamanten wirken matt und asymmetrisch, mit unebenen Stellen auf ihrer Oberfläche.

Runde und ausgefallene Diamantschliffe

Nur Diamanten mit rundem Brillantschliff können einen Idealschliff haben. Die Ausrichtung ihrer Facetten erleichtert das Schneiden perfekter Proportionen für optimalen Glanz und Symmetrie.

Ausgefallen geformte Diamanten wie Oval-, Tropfen- und Smaragddiamanten haben unterschiedliche Facettenausrichtungen, was es schwierig macht, den Idealschliff zu erreichen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Diamanten mit ausgefallenen Formen von schlechter Qualität sind. Sie können immer noch die Note Excellent erreichen und einen exquisiten Glanz zeigen.

Brides , die sich einzigartige Formen wünschen, sollten nicht das Gefühl haben, bei der Auswahl eines Diamanten mit ausgefallener Form auf Qualität oder Schönheit zu verzichten. Suchen Sie nach Diamanten mit ausgezeichnetem Polier- und Symmetriegrad, um sicherzustellen, dass Sie einen hochwertigen Stein erhalten, der die Individualität Ihrer Liebsten unterstreicht.

Bewertung von Diamanten mit ausgefallenen Formen

Ausgefallen geformte Diamanten haben die gleichen Qualitäten wie runde Diamanten, Gemmologen verwenden bei der Bewertung jedoch einen anderen Ansatz. Runde Diamanten werden anhand präziser Messungen bewertet, während Diamanten mit ausgefallenen Formen einen eher subjektiven Ansatz verfolgen, bei dem das Aussehen des Steins und die Schliffausführung gemessen werden.

Kaufen Sie Diamanten im Fancy-Schliff

Brillanz, Streuung, Feuer und Funkeln

Jeder gut geschliffene Diamant weist vier Hauptmerkmale auf: Brillanz, Streuung, Feuer und Funkeln.

  • Brillanz bezieht sich auf das Licht, das von der Oberfläche eines Diamanten reflektiert wird. Wenn Licht auf die Oberfläche eines Diamanten trifft, wird es entweder von der Oberfläche reflektiert oder dringt in den Stein ein. Ein gut geschliffener Diamant lässt das Licht eher reflektieren als eindringen und sorgt so für ein atemberaubend glänzendes Erscheinungsbild.
  • Streuung entsteht, wenn Lichtstrahlen sich nach dem Auftreffen auf die Oberfläche des Diamanten in Farbblitze aufspalten.
  • Feuer ist das Ergebnis der Streuung. Weißes Licht zerfällt in die Spektralfarben des Regenbogens und erzeugt auf der Oberfläche des Diamanten ein feuriges Aussehen.
  • Funkeln sind die Farbblitze, die immer dann sichtbar sind, wenn sich der Diamant bewegt. Es ist das Spiel zwischen Feuer und Weiß in den Facetten des Diamanten.

Alle vier dieser Elemente vereinen sich in einem gut geschliffenen Diamanten, unabhängig von seiner Form, und erzeugen ein prächtiges und wunderschönes Funkeln.

Ideale Schnitte

Ein perfekt geschliffener Stein wird als Diamant im Idealschliff bezeichnet. Diese Diamanten sind so geschliffen, dass sie praktisch das gesamte Licht, das in sie eindringt, zurückreflektieren. Um einen Diamanten im Idealschliff herzustellen, muss der Stein nach genauen Standards geschliffen werden, die zu bestimmten Proportionen führen.

Diamanten im Idealschliff haben im Vergleich zu anderen Steinen ein unvergleichliches Funkeln. Sie verfügen über das höchste Maß an Brechung, Feuer und Szintillation und wirken wie ein echtes Prisma, wenn sie mit Licht interagieren. Dieser kraftvolle Glanz lässt den Stein oft größer erscheinen, als er tatsächlich ist.

Viele Diamanten im Idealschliff haben ein Aussehen, das an die Form von Herzen und Pfeilen erinnert. Die Herzen sind von unten sichtbar, während die Pfeile von den Seiten sichtbar sind. Diese Steine ​​werden auch als Hearts and Arrows-Diamanten bezeichnet, eine verspielte Anspielung auf Amors romantische Instrumente.

Kaufen Sie Diamanten im Idealschliff
ideale Kürzungen Bildung

Bestimmung des Schliffs von im Labor gezüchteten Diamanten

Im Labor gezüchtete Diamanten werden mit denselben Verfahren und Werkzeugen geschliffen wie geförderte Diamanten und werden daher nach demselben System bewertet.

Ein weiterer Vorteil der Wahl von im Labor gezüchteten Diamanten besteht neben ihrer Ethik und ihrem Wert darin, dass sie tendenziell einen besseren Schliff haben. Synthetisches Rohmaterial ist im Allgemeinen gleichmäßiger und weist weniger Unvollkommenheiten auf als abgebautes Rohmaterial. Dies bedeutet, dass Schleifer aus synthetischem Rohmaterial hochwertigere Steine ​​formen können, da sie weniger Einschränkungen haben. Im Labor gezüchtete Diamanten können leicht geschliffen werden, um die Schönheit und den inneren Glanz des Steins zu optimieren.

Der Schliff sollte bei der Auswahl eines Diamanten höchste Priorität haben, da er sich direkt auf dessen Strahlkraft auswirkt. Reinheit, Farbe und Karatgewicht können sekundäre Faktoren sein. Denken Sie daran, dass ein kleinerer Diamant mit einem hochwertigeren Schliff verlockender ist als ein größerer Stein mit einem schlechteren Schliff!

Kaufen Sie zertifizierte Diamanten